PlayerScore

Bedeutung

Kennzahl zur Gesamtperformance eines Feldspielers. Wurde von Statistiker Oliver Brosig und Jörn Uhrmeister, Fachleiter Handball an der Ruhr-Universität Bochum entwickelt.

Berechnung

  • Positive Faktoren: Tore, Assists, Ballgewinne, Blocks, herausgeholte Siebenmeter
  • Negative Faktoren: Fehlwürfe, technische Fehler, Ballverluste, verursachte Strafwürfe, Zeitstrafen, rote Karten
  • Gewichtung jeder Aktion nach Spielzeit (je später, desto höhere Gewichtung) und Spielstand (je näher am Unentschieden, desto höhere Gewichtung)

Interpretation

– je höher der Wert, desto besser war der Spieler

Zahlen

Bspw. sind die besten Spieler der EM 2018 hier zu finden.

Artikel

Alle Artikel zum Thema „PlayerScore“ findest du hier.